Beagles vom Fürstenauer Wald
Beagles vom Fürstenauer Wald

 

Unsere Welpen wachsen im Haus auf. So bekommen sie alle Abläufe im Haus mit, wie z.B. Türklingel, Staubsauger, Küchenmaschine, Fernseher, Besucher und kennen das alles bereits wenn sie bei ihren neuen Besitzern einziehen.

Die ersten Tage nach der Geburt schlagen wir unser Nachtlager direkt neben der Wurfkiste auf. So geben wir der Mutterhündin Sicherheit und haben die Kleinen immer im Blick.

Im Alter von etwa 3 Wochen sind die Welpen schon auf den Beinen und bekommen außer einem kleinen Auslauf das erste Spielzeug zum spielen. Wenn sie dann agiler werden, wird der Auslauf vergrößert und eine Kiste mit Einstreu zur ersten Sauberkeitserziehung aufgestellt. Ab diesem Zeitpunkt erhalten die Kleinen auch die erste feste Mahlzeit.

Von Frühjahr bis Herbst ist dann bald die Zeit gekommen wo die Welpen viele Stunden am Tag in einem separaten Welpengarten verbringen dürfen. Dort bauen wir nach und nach einen kleinen Abenteuerspielplatz auf. Die Kleinen lernen z.B. über eine Wippe zu laufen, im Bällebad zu toben oder durch Rohre mit verschiedenen Ausgängen zu gehen. Welpen die in der kalten Jahreszeit geboren werden, dürfen ab der 5. Woche jeden Tag für kurze Zeit nach draußen, damit sie sich an die Temperaturen gewöhnen.

Oft bleiben Leute am Zaun stehen und beobachten die Welpen. Pferde laufen am Grundsück vorbei, Nachbars Hühner, Katzen und Enten sind vor dem Tor unterwegs. Auch Autos vom PKW bis zum großen LKW des nahen Straßenbauamts, kriegen die Kleinen mit.

Ab der 7. Lebenswoche dürfen unsere Welpen die ganze Wohnung erkunden. Das macht ihnen und auch uns jedes Mal großen Spaß.

 

Gut geprägt können die Welpen in der 9. Lebenswoche in ihr neues Zuhause umziehen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tim Heckmann